Zum Inhalt springen

Die spannendsten Fun Facts über mich

Was Du immer schon wissen wolltest und nicht zu fragen wagtest 😉

Auf der „Über mich“-Seite konntest Du ja schon einiges erfahren. Hier kommen wir nun zu dem, was mich ansonsten noch ausmacht.

Ich wünsche Dir viel Spass beim Lesen und vielleicht fühlst Du Dich ja inspiriert, Deine eigenen, spannendsten Fun Facts ebenfalls mit Deiner Community zu teilen. Egal, ob auf Deiner eigenen Website oder auf Social Media.

Es ist ja immer ein Mensch hinter einem Solopreneur-Business und einem Angebot. Und wir Menschen kaufen von Menschen, weshalb es mir persönlich auch wichtig ist, dass Du einen Eindruck von mir bekommst.

Jetzt aber genug der Einführung, nun geht es los, mit den Fun Facts über mich:

  1. Ich bin in Wuppertal geboren, dort, wo man die Strassenbahn andersherum aufgehängt hat 😏. Wie das aussieht, siehst Du hier.
  2. Im Kindergarten war ich Memory-Weltmeisterin, niemand konnte mich schlagen, auch die Erzieherinnen nicht, das war immer ein grosser Spass.
  3. Als Kind wollte ich entweder Rechtsanwältin 👩🏼‍⚖️ oder Lehrerin 👩🏼‍🏫 werden. Ich habe einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn, aber das Jura-Studium dauerte mir dann doch irgendwie zu lang 🤓.
    Lehrerin wollte ich deshalb werden, weil ich es liebe, anderen Menschen etwas beizubringen bzw. mein Wissen zu teilen.
  4. Damals ist dann nichts daraus geworden, aber ich habe es quasi in 2016 wieder aufgenommen, als ich mich zur Yogalehrerin 🧘🏼‍♀️ habe ausbilden lassen.  Seit dem unterrichte ich auch mit grosser Freude  🥰
  5. Ausserdem habe ich einen YouTube-Kanal, auf dem Du viele verschiedene Yoga-Videos 🎥 findest, aber auch verschiedene Vlogs rund um Ayurveda, Yoga usw.
  6. Mein erstes Haustier war ein blauer Wellensittich, der stets versucht hat, mir die Spaghetti vom Teller zu klauen 🦜.
  7. In der Grundschule habe ich mal einen Vorlesewettbewerb gewonnen und durfte unsere Schule dann bei den Stadtmeisterschaften vertreten. Da bin ich dann leider „nur“ 2. geworden.
  8. Mit 10 Jahren habe das Reiten für mich entdeckt 🏇. Ich habe zuerst ganz klassisch Longen- und Abteilungsstunden in einer Reitschule besucht, bin dann aber auf Freizeit- und Westernreiten umgestiegen. Hatte noch lange Jahre Reitbeteiligungen, bis mir das Hobby irgendwann zu zeitaufwändig wurde. Meine Liebe zu Pferden 🐴 habe ich allerdings nie verloren.
  9. Meine Lieblingsfächer in der Schule waren immer ganz klar Sprachen 🇮🇹🇬🇧🇫🇷🇪🇸! Auch heute liebe ich es immer noch, mich in verschiedenen Sprachen verständigen zu können (ok, mittlerweile reicht es meist nur noch für ein wenig Small Talk oder die klassischen Touri-Phrasen, aber immerhin 😂).
  10. Ausserdem war ich auf dem Gymnasium so eine richtige Streberin. Ich habe immer schnell und mühelos gelernt. Vokabeln musste ich nur einmal überfliegen und schon konnte ich sie auswendig (ok, das ist heute ganz klar nicht mehr so 🙈, aber Neues lerne ich immer noch gleich gerne wie früher).
  11. Bei meiner heiligen Kommunion bin ich dem Pastor in der Kirche ohnmächtig vor die Füsse gefallen 🤦🏼‍♀️. Ich war sooooo aufgeregt, hatte nichts gegessen am Morgen und war sowie schon immer mit niedrigem Blutdruck gesegnet. Gottlob ist es erst genau nach der Verteilung der Hostien passiert, so dass ich dann den Rest der Zeremonie an der frischen Luft verbringen dürfte.
  12. In meiner Jugend habe ich Rhönrad geturnt und war richtig gut darin. Leider waren meine zarten Gelenke nicht dafür gemacht, um das Hobby auf Dauer auszuüben, ich habe Überbeine an den Handgelenken entwickelt 😝. Wenn Du Dir nichts darunter vorstellen kannst, schau gerne hier einmal was für eine grossartige Sportart das Rhönrad-Turnen ist 🤸‍♀️.
  13. Als Jugendliche habe ich es geliebt, meine Klamotten selbst zu nähen 🪡. Ich war mehrere Jahre in einem Nähkurs bei einer tollen Schneiderin, die mir unter anderem dabei geholfen hat, ein zweiteiliges Kostüm für meine Vorstellungsgespräche zu designen und zu nähen. Hat damals viel Eindruck bei den Arbeitgebern gemacht 👍🏻.
  14. In meiner Kindheit und Jugend waren zuerst Abba und dann Duran Duran meine absoluten Lieblingsbands 🎸. Ich konnte jeden einzelnen Song auswendig mitsingen und in meinem Zimmer hingen unzählige Poster.
  15. Somit war auch lange Zeit „Wild Boys“ mein absoluter Lieblingssong 🤘🏻, auch wenn es deutlich bessere Sänger gab als Simon le Bon (abgesehen davon habe ich für den Bassisten John Taylor geschwärmt und gar nicht für den Sänger). Heute wechseln meine Lieblingslieder häufiger, denn ich bin vielseitig interessiert.
  16. Im Rahmen meines Yoga Teacher Trainings entdeckte ich irgendwann auch eine grosse Liebe zu Mantren (vielleicht heisst es auch Mantras 🤔?) und zum Chanten 🎶derselbigen.
  17. Ich arbeite seit über 30 Jahren in der IT, habe aber trotzdem meine Website von einem Profi erstellen lassen. Wenn Du auch auf der Suche nach Unterstützung in dem Bereich bist, kann ich Dir die wundervolle Alexandra Dietrich empfehlen *).
  18. Mein Mann und ich sind absolute Serienjunkies 📺. Wir haben früher schon im sog. „Free TV“ alles mögliche verschlungen, von Emerging Room, über Lindenstrasse bis hin zu Bones oder Supernatural. Inzwischen sind wir den Streamingdiensten verfallen und am liebsten schauen wir Sci Fi Serien wie The Expanse, Star Trek „irgendwas“ (da gibt es ja ständig was Neues 🤓), Stranger Things usw., oder auch Action Serien wie Jack Ryan, Snowpiercer und The Boys.
  19. Ich bin ein recht sparsamer Mensch (mein Mann behauptet sogar manchmal, ich sei geizig… hüstel… 🤭). Das liegt daran, dass wir als Familie damals nie viel Geld hatten und ich es seit dem gewohnt bin, jede Ausgabe dreimal zu überdenken.
  20. Aufgrund der damals engen finanziellen Situation habe ich mir als Jugendliche das Taschengeld 💶 für meine Reitstunden selbst verdienen müssen.
  21. Das wiederrum hat mir meine kaufmännische Lehrstelle verschafft. Denn dass ich so früh schon mit Kunden zu tun hatte und immer zuverlässig geliefert und abgerechnet hatte (ich habe Zeitschriften an Abonnenten ausgetragen), hat bei meinem damaligen Arbeitgeber einen sehr positiven Eindruck gemacht.
  22. Womit man mich wirklich auf die Palme bringen kann ist, wenn man mich für doof hält und / oder mir mitten ins Gesicht lügt und denkt, ich merke es nicht 😡.
  23. Ich war zeitlebens eine Leseratte 📚. Während ich früher Kinder- und Jugendromane verschlungen habe, waren es später vermehrt Krimis und Thriller.
  24. Mein erstes in Englisch verfasstes Taschenbuch 📖 -„The Client“ von John Grisham- zum Pimpen meiner Englisch-Kenntnisse habe ich in 1996 gebraucht für 50 Cent in einem Bookstore in Los Angeles gekauft.
  25. Heute liebe ich es, Hörbücher 🎧 zu hören. Das bisher längste Hörvergnügen war das epische Werk „Der Anschlag“ von Stephen King mit einer Spieldauer von sage und schreibe 32h.
  26. In meiner Jugend habe ich nicht nur gerne gelesen sondern auch geschrieben. Ich habe zuerst mit der Hand 📝und dann auf meiner Adler Triumph Schreibmaschine im 2-Finger Suchsystem unzählige Kurzgeschichten und Romane verfasst 📚. Leider habe ich damals keinen Verlag gefunden, der interessiert war. Wer weiss, vielleicht wäre ich ansonsten erfolgreicher geworden als Rosamunde Pilcher 😁.
  27. Als Kind konnte ich unsere Strandferien nur selten wirklich geniessen, da ich unter Sonnenallergie litt und auch generell sehr hitzeempfindlich war. Einmal hatte ich auch prompt einen Sonnenstich. Als Ayurveda-Expertin kann ich mir inzwischen einen viel besseren Reim darauf machen, warum das so war ☺️.
  28. In 2019 habe ich mir einen grossen Traum erfüllt und eine Panchakarma-Kur in Indien 🇮🇳 gemacht. Das war ein wirklich grossartiges Erlebnis. Wenn Du Dir darunter so gar nichts vorstellen kannst, schau Dir gerne meine Videoserie auf YouTube dazu an.
  29. Ich habe kein typisches Lieblingsgericht, denn ich esse ganz viele Sachen gerne 😁. Ich ernähre mich nach der 80:20 Regel. 80% ausgewogen gesund (als Ayurveda-Expertin weiss ich natürlich sehr gut, was das heisst) und 20% darf es auch mal weniger gesund sein. Dazu zählt dann auch mal ein Jieper auf Pommes Frites oder auch ein schönes Glas Rotwein zum Essen.
  30. Unter der Woche bin ich eine Frühaufsteherin. Das war ich schon immer. Dafür ist mein Wahlspruch am Wochenende „Der frühe Vogel kann mich mal“ 🤣.
  31. Ich bin super lärmempfindlich 🙉 und habe speziell für meine Gehörgänge angefertigte Ohrenstöpsel.
  32. Ich liebe es, im eigenen Garten bis zu den Ellbogen in der Erde zu wühlen 👩🏼‍🌾. Seit Jahren baue ich eigenes Gemüse an und wenn alles klappt, bekomme ich bald ein richtig grosses Gewächshaus 👏🏻
  33. Ich liebe es, Mitglied einer Gemeinschaft zu sein 🫶🏻 und mich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Andererseits kann ich aber auch super gut mit mir alleine sein. Ich brauche ganz viel Zeit für mich 🙎🏼‍♀️.
  34. Als ich in 2009 von meinem Arbeitgeber von Deutschland in die Schweiz 🇨🇭im Rahmen eines International Mobility Programms entsendet wurde, war eine Auswanderung gar kein Thema. 2011 ist es dann aber irgendwie ganz natürlich dazu gekommen.
  35. Ich habe eine Morgenroutine, bei der es feste, aber auch flexible Bestandteile gibt. Wichtig ist mir, dass ich ganz bewusst in den Tag starte und mich fokussiert und ausgerichtet an meinen Schreibtisch setze.
  36. Ich meditiere seit vielen Jahren täglich und möchte diese Praxis auf keinen Fall mehr missen. Ich meditiere jeweils früh am Morgen und stimme mich so auf den neuen Tag ein. Falls Du noch keine Meditationspraxis hast, es aber gerne einmal ausprobieren möchtest, dann schau Dir gerne einmal meine geführten Meditationen auf meinem YouTube Kanal an oder für unterwegs in der kostenlosen Version der App InsightTimer   *).
  37. Ich habe immer mindestens 20 Tabs in zwei verschiedenen Browsern offen. Man könnte die ja noch brauchen und so muss ich sie nicht extra suchen 😇.
  38. Als wir vor Jahren auf Immobiliensuche gegangen sind, haben wir genau 1 Haus angeschaut und dieses gleich gekauft. Wenn das nicht mal super effizient ist 😬. Mit dem vorherigen Hausbesitzer sind wir übrigens noch heute befreundet.
  39. Ich lache immer sehr herzhaft und laut. Das ist meinen Mitmenschen oft peinlich. Mir selbst überhaupt nicht 😜. Was wäre unser Leben nur ohne Humor?
  40. In 2019 habe ich mir extra ein eBike 🚴🏻‍♀️ gekauft, um damit zum Bahnhof zu fahren für mein tägliches Pendeln ins Büro. Und dann kam Corona. Dreimal dürft ihr raten, wie oft ich seit dem Kauf mit dem schicken Teil gefahren bin (kleine Rechenhilfe: Man braucht nur eine Hand, um die Male abzuzählen 🤭).
  41. Mein Mann und ich haben am Strand von Miami Beach geheiratet 🏝👰🏼‍♀️. Gertraut von einem ausgewanderten deutschen Standesbeamten, bei dem wir ein Komplettpaket buchen konnten. Danach sind wir dann gleich in die Flitterwochen gestartet und haben eine kleine Rundreise unternommen 🇺🇸.
  42. Ich habe kein typisches Vorbild. Ich bewundere viele Menschen, für das, was sie in ihrem Leben erreicht haben und vor allem für das, was für andere Menschen tun! Allen voran Krankenschwestern und Altenpflegepersonal 🧑🏻‍⚕️, Feuerwehrleute 👩🏼‍🚒, PolizistInnen 👮‍♀️usw. Sie alle sind für mich total unterbezahlt und zu wenig wertgeschätzt.
  43. Ich liebe es über alles, mit Menschen zu arbeiten 💜. Das Gefühl das Leben von anderen Menschen nachhaltig ein Stückchen besser zu machen – sei es als People Leader in meinem Hauptjob oder als Ayurveda-Expertin / Yogalehrerin in meinem Herzensbusiness, ist einfach unbezahlbar 🙏.
  44. Abschliessen möchte ich mit einem absoluten Lieblingsbild von mir – getreu dem Motto: Mal eine ganz andere Perspektive einnehmen 🤸‍♀️

Der Kopfstand war lange Zeit eine „Angstpose“ für mich. Als ich dann endlich die Kraft aufgebaut und richtige Technik entwickelt hatte, war es ein unbeschreiblich tolles Gefühl „up side down“.

Falls Du jetzt Lust bekommen hast, mit mir zu arbeiten, nutze mein Kontaktformular oder schreibe mir eine eMail an yvonnelange.ch@gmail.com.

Und falls wir noch nicht verbunden sind, freue ich mich über einen Austausch auf Instagram. Hier findest Du mich!

Jetzt bin ich natürlich mega gespannt: Was hat Dich überrascht? Was fandest Du besonders cool oder lustig? Lass es mich unbedingt hier in den Kommentaren 👇🏻 oder unter dem Beitrag bei Instagram wissen ☺️

Schlusswort: Dieser Blogpost wäre ohne die wunderbare Judith Peters aka Sympatexter nicht entstanden. Sie versteht es auf ganz wundervolle Weise, bloggen einfach, kreativ und lustvoll zu gestalten. Wenn Du mehr über Judith erfahren möchtest, schau doch mal bei ihr vorbei und lass Dich inspirieren *)!

——————————————————————————————————

*) Dieses sind alles Herzensempfehlungen, für die ich keinerlei Gegenleistung erhalte.

2 Gedanken zu „Die spannendsten Fun Facts über mich“

  1. Liebe Yvonne, absolut tolle und wunderbare Idee mit Deinen fun facts. So einiges wusste ich aber das Neue überwiegt eindeutig den gleichen Geschmack hatten wir also auch..John 🤣🙈 Westernreiten hola ha..ich war die Fraktion voltigigieren und Dressur. Du bist wirklich durch dein ganzes bisheriges Leben gegangen und bei so manchen Sachen musste ich überlegen „wie war das bei mir eigentlich „. Ich habe deinen Youtube Chanel vernachlässigt aber geht wieder los. Möchte gern tiefer in das Thema Meditation..ich wünsche Dir ganz viel Erfolg. LG Anja

    1. Ganz herzlichen Dank für Deinen lieben Kommentar, Anja!
      So lustig, dass wir beide Pferdenärrinnen waren 😜. Und sogar die „Liebe“ zu John Taylor geteilt haben 😂.
      Und ich freue mich sehr, wenn Du mich wieder auf meinem YouTube Kanal besuchst. Meditationen findest Du dort genug und natürlich auch auf Insight Timer, wenn Du unterwegs bist 🤗.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

sechzehn − 10 =

Datenschutzhinweis

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Vielleicht gefällt Dir auch:

Yvonne Lange

Ayurveda, Yoga und Achtsamkeit

Hallo, ich bin Yvonne, Ayurveda Expertin & Yogalehrerin. Auf meinem Blog findest Du lehrreiche Impulse zu Ayurveda, Achtsamkeit und Yoga sowie Links auf meine verschiedenen YouTube Videos, so dass Du jederzeit mit mir ganz unkompliziert Yoga, Meditation und Atemübungen praktizieren kannst.

Letzte Beiträge
Social Media
Mehr Infos